BC Wiesbaden – SSKC

BC Wiesbaden 86 - 91 SSKC
13 Jan 2018 - 20:00Sporthalle Camp Lindsey

1. Herren // BC Wiesbaden – SSKC:

Nach einer gut dreiwöchigen Winterpause reiste der SSKC ausgeruht und mit großer Motivation nach Wiesbaden. Doch es wurde die von Anfang an die erwartet schwere Partie in der großen Halle in Wiesbaden. Doch durch großen Kampf, Einsatzwillen und einem perfekt aufgelegten Till Zöller konnte die Partie gewonnen werden.

Die Partie war zu Anfang sehr zerfahren und keine Mannschaft konnte sich Absetzen. Fehlwürfe und schlechte Pässe auf beiden Seiten zeigten das noch ein wenig Rost nach der Winterpause abgeklopft werden musste. Auch das zweite Viertel gestaltete sich sehr ausgeglichen, bei denen der SSKC durch seine Fast Breaks immer wieder Nadelstiche setzen konnte. Daniel Davis konnte anschließend mit einem perfekten Buzzer Beater Dreier den Ausgleich zur Halbzeit sichern. (36:36)

Beflügelt durch den Dreier vor der Halbzeit, startete der SSKC in das dritte Viertel, welches das beste des SSKC war. Man konnte durch viele Fast Breaks sich ein wenig absetzen und dadurch den Gegner zu vielen einfachen Fehlern zwingen. Doch leider konnte dieser Schwung nicht in den vierten Spielabschnitt mitgenommen werden. Das Wurfglück wechselte nun auf die Seite von Wiesbaden. Die durch mehrere Dreier wieder rankamen und kurz vor Schluss ausgleichen konnte. Es gab noch die Chance zum Sieg für den SSKC, allerdings blieb das Wurfpech dem SSKC treu. (75:75)

Doch in der Overtime legte der SSKC eine Schippe drauf, zwang Wiesbaden zu leichten Fehlern und kam so immer wieder zu Punkten. Außerdem traf Point Guard Tomislav Gosak einen sehr wichtigen Dreier, welcher wegweisend für den Sieg war. Matchwinner war jedoch eindeutig Till Zöller, der unter dem Korb dominierte sowohl Offensiv als auch Defensiv.

Coach Norbert Roth kommentierte: „Ein sehr wichtiger Sieg für uns. Dank Till Zöller haben wir das Spiel gewonnen und konnten einen guten Auftakt in das neue Jahr feiern. Was mich positiv stimmt ist, dass wir obwohl unserer Top Scorer einen schlechten Tag erwischten, einen Sieg einfahren konnten. Jetzt gilt die Konzentration dem nächsten Heimspiel, welches auch eine schwierige Aufgabe werden wird.“

Es spielten:

Göbel (22), Zöller (19), Nelson (19), Roth (16), Gosak (9), Davis (5), Schachner (1), Thoben, Speckle, Streun