News

Neue Aufstiegschance für SSKC-Basketballer

Neue Aufstiegschance für SSKC-Basketballer

Zweites Relegationsspiel in der Fröbelschule am kommenden Samstag, den 27.05.17  

Nachdem die Basketballer des SSKC Poseidon in der starken Bezirksliga Frankfurt/Rhein-Main zum vierten Mal hintereinander als Tabellenzweiter den Aufstieg in die Landesliga Hessen-Süd stets knapp verfehlt hatten, können sie zum Abschluss der Saison 2016/17 den Aufstieg doch noch schaffen. Da in der Oberliga Hessen überraschend ein Platz frei geworden ist, finden nun 2 Aufstiegsspiele gegen des Tabellenzweiten  der Bezirksliga Darmstadt, dem SV Disbu Rüsselsheim, statt. Die erste Partei wurde bereits am Mittwochabend in Rüsselsheim ausgetragen. Dabei zeigte der SSKC seine ganze Stärke und fuhr mit 85:54 einen überraschend deutlichen Auswärtssieg ein. Schon zur Halbzeit lagen die Aschaffenburger mit 13 Punkten in Führung.  

Das entscheidende Rückspiel findet am kommenden Samstag (27.5.) um 19 Uhr 30 in der Fröbelschule statt. Dabei darf sich der SSKC eine Heimniederlage gegen die Rüsselsheimer Gäste, die im Hinspiel allerdings weit unter Wert geschlagen wurden, mit maximal 30 Punkten leisten.  

Doch selbst bei einem Gesamtsieg aus beiden Partien hat der SSKC den Aufstieg in die Landesliga noch nicht geschafft. Denn der Aufstieg ist erst dann unter Dach und Fach, wenn die Basketballer des Süd-Landesligisten SV Darmstadt 98 ihrerseits ihre Aufstiegsspiele gegen den Nord-Landesligisten TV Lich 3 in die Oberliga Hessen erfolgreich gestalten. Denn nur in diesem Fall würde in der Landesliga Süd ein Platz frei, der dann vom SSKC Aschaffenburg eingenommen werden kann. Dass entscheidende zweite Relegationsspiel in die Oberliga, das definitiv über den Aufstieg der Aschaffenburger in die Landesliga entscheidet, findet aber erst am 3. Juni statt.

Statistiken des ersten Relegationsspiels:
SV DISBU Rüsselsheim gegen SSKC Poseidon Aschaffenburg
54:85 (18:16 / 10:25 / 14:28 / 12:16)

  Müller Jonas 24 Punkte
Roth Felix 19
Göbel Marius 15
Brunner Pascal 10
Schachner Julian 5
Nelson Mario 5
Schmitt Maximilian 4
Thoben Joshua 3
Vlasak Nick
Zöller Till